Die deutschen Kleinstädter (Kotzebue)

„Man kann wetten, dass jede öffentliche Meinung, jede allgemeine Konvention eine Dummheit ist, denn sie hat der großen Menge gefallen.“ – Nicolas Chamfort

Der Bürgermeister des Städtchens Dillwinkel möchte seine Tochter Johanna mit dem Bau-, Berg- und Weginspektors-Substitut Sperling verheiraten, doch diese hat das Jahr zuvor in der Residenzstadt verbracht und dort den Herren Jean-Luc Cardassian kennengelernt , von dem sie sehr angetan ist. Hochzeit feiern mit der Auswahl des Vaters? Nein danke!
Johanna träumt lieber von einer Heirat mit Cardassian.
Dennoch nimmt der Willen des Vaters Züge an und das Drama seinen Lauf:
Kurz vor der Verlobung mit Sperling taucht der besagte Herr Cardassian aus der Residenz plötzlich in Dillwinkel auf und bemüht sich, die Verlobung Johannas zu verhindern und als möglicher Schwiegersohn die Angehörigen von Johanna für sich zu gewinnen.
Diese sind von dem Herren aus der Residenz und seinen „großstädtischen“ Gepflogenheiten allerdings irritiert und verwundert. Da in der Stadt Dillwinkel alles seine spießigen Regeln hat, die den Herrn Cardassian eher nicht bekümmern, stößt er auch auf Widerstand, denn er hat keinen Titel und missachtet auch gerne geltende Konventionen…

Die Aufführungen finden am 20. und 22. September 2019 jeweils um 19 Uhr im Reithaus Dillenburg statt.
Einlass ab 18 Uhr mit freier Sitzplatzwahl.
Eintrittskarten gibt es in der Buchhandlung Rübezahl und dem Tourismusbüro in Dillenburg zu kaufen.
Eintrittspreise:  normal 12€; ermäßigt: 10€

Wir freuen uns sehr auf Euer zahlreiches Erscheinen!

One Comment

  1. Pingback: „Kleinstädter“-VVK läuft – Theatergruppe Dellerlecker e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*